Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen, Ihre Bestellung (genauer: den durch sie und die Annahme (für Näheres siehe AGB) zustande gekommenen Vertrag) zu widerrufen.

Widerrufsfrist

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist,

  • die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;
  • die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden;
  • die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird;
  • die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern im Rahmen einer Bestellung Waren zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg geliefert werden.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts (siehe nachfolgenden Abschnitt) vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Ausübung des Widerrufsrechts

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Erläuterung von "uns" in diesem Zusammenhang: siehe AGB) mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Die eindeutige Erklärung kann mittels eines per Post versandten Briefs erfolgen, vorzugsweise aber gerne per E-Mail. Für einen Widerruf per E-Mail senden Sie Ihre Widerrufserklärung bitte an die E-Mail-Adresse

widerruf (at) widerruf.monstersofkreisklasse.de

(Die Zeichenkette "(at)" in der zu verwendenden E-Mail-Adresse ist durch das Zeichen @ zu ersetzen. Zwischen "widerruf" und dem @-Zeichen sowie zwischen dem @-Zeichen und "widerruf.monstersofkreisklasse.de" darf kein Leerzeichen stehen.)

Zur korrekten Zuordnung Ihres Widerrufs muss Ihre Widerrufserklärung folgende Informationen erhalten:

  • Name und Rechnungsadresse, unter der die Bestellung aufgegeben wurde
  • Die Bestellnummer
  • Das Bestelldatum
  • Zur Vermeidung von Verwechslungen und/oder Missverständnissen: Eine Auflistung der bestellten Artikel, sowie, falls Sie in der betroffenen Bestellung mehr als 1 Artikel bestellt haben, ggf. eine klare Auflistung, welche(n) Artikel Ihre Widerrufserklärung betrifft und welche nicht.

Fehlen sämtliche oder einzelne der hier gelisteten Informationen, so kann es sich in der Folge ergeben, dass sich die Bearbeitung Ihres Widerrufs verzögert (weil die Zuordnung erschwert ist) oder gänzlich unmöglich wird (weil notwendige Informationen fehlen).

Ist Ihre Bestellung einer E-Mail-Adresse zugeordnet und versenden Sie Ihre Widerrufserklärung von einer von dieser der Bestellung zugeordneten abweichenden E-Mail-Absenderadresse, so kann dies die Bearbeitung Ihres Widerrufs ebenfalls verzögern, da es die Zuordnung erschwert und zudem zum Schutz unserer Kunden und uns erhöhte manuelle Vorkehrungen getroffen werden müssen, um falsche und/oder missbräuchliche Widerrufserklärungen zu erkennen und auszuschließen.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (ggf. mit Ausnahme zusätzlicher Kosten, die sich bei der Bestellung daraus ergeben haben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die günstigste von uns angebotene Lieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir üblicherweise dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben. Die Verwendung einer abweichenden Zahlungsmethode ist beim Vorliegen unterschiedlicher Gründe möglich. Zu diesen Gründen gehören u.a.: eine ausdrücklich andere Vereinbarung mit Ihnen; das Ausweichen auf ein anderes Zahlungsmittel aufgrund des Ausfalls; die Einstellung des ursprünglich verwendeten Zahlungsmittels; das (ggf. auch vorübergehende) Nichtzurverfügungstehen des ursprünglichen Zahlungsmittels (unabhängig vom Grund); oder andere plausible Gründe, die der Verwendung des ursprünglichen Zahlungsmittels entgegenstehen. Sollte es hinsichtlich des für die Rückzahlung zu verwendenden Zahlungsmittels Unklarheiten geben, werden wir uns bemühen, mit Ihnen zusammen eine für alle Beteiligten positive Lösung zu finden. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Mit Verstreichen der Frist, ohne dass Sie die Waren abgesendet und uns die Versendung belegt haben, gilt Ihre Widerrufserklärung als nichtig.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Folgen bei Teil-Widerrufen

Sollte die Bestellung, auf die sich Ihr Widerruf bezieht, mehrere Artikel umfassen, und sollte Ihr Widerruf sich nur auf eine Teilmenge dieser Artikel beziehen, so ergibt sich zusätzlich Nachfolgendes:

Sollte es der Fall sein, dass die Menge der Artikel der ursprünglichen Gesamtbestellung zum Zeitpunkt der Bestellung zu günstigeren Versandkosten geführt hat, als es der Fall gewesen wäre, hätten Sie zum ursprünglichen Zeitpunkt nur die Teilmenge der nach Ihrem Teil-Widderruf verbliebenen Artikel bestellt, so behalten wir uns vor, den Rückzahlungsbetrag mit der Höhe der sich durch den Teilwiderruf (neu) ergebenden Versandkosten für die verbliebenen (d.h. nicht widerrufenen) Artikel zu verrechnen und/oder Ihnen die neuen Versandkosten nachzuberechnen. Sich durch einen Teil-Widerruf möglicherweise neu ergebende Versandkosten können Sie anhand unseres Versandkostenhinweises unter "Versandkosten" ermitteln, indem Sie die Höhe der zu erwartenden Versandkosten der verbliebenen Artikel mit der Höhe der zum Zeitpunkt der ursprünglichen Bestellung tatsächlich angefallenen Versandkosten vergleichen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, so setzen Sie sich gerne mit uns vorab unverbindlich und formlos in Verbindung. Wir werden Ihnen dann behilflich sein, die zu erwartenden neuen Versandkosten vorab zu ermitteln.

Wir weisen darauf hin, dass Sie – da diese Widerrufserklärung einen Teil unserer AGB darstellt – dieser Vorgehensweise (sowie im übrigen auch den restlichen Bestimmungen unserer Widerrufsbelehrung) ausdrücklich zustimmen, wenn Sie beim Kaufabschluss unsere AGB akzeptieren.

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (etwa: individuell beflockte Trikots);
  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
  • zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;
  • zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
  • zur Lieferung von auf Medienträgern (etwa Ton- oder Datenträgern) gespeicherten oder aufgespielten Inhalten oder Programmen in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.